Wichtig zu wissen

1. Was sind Talente?
2. Was sind Schlüsselqualifikationen?
3. Wie werden diese erkannt und eingeschätzt?

Hier gibt es Antworten !TALENTE

Der Begriff „Talente“ kann in doppeltem Wortsinn gemeint sein:

Talente beschreibt zum einen Menschen in den ersten Berufsjahren nach der Ausbildung oder dem Studium, beim Wiedereinstieg in
den Beruf oder im Zusammenhang beruflichen Aufstiegs. Diese Menschen verfügen über besondere Eigenschaften, Stärken und Kompetenzen,
die sie beruflich aktiv verbessern und professionalisieren wollen. Sie sind die zukünftigen Leistungsträger eines Unternehmens.

Talente bezieht sich zum anderen auf – möglicherweise verborgene Begabungen und Fähigkeiten eines Menschen.
Diese sind als Schlüsselqualifikationen für den beruflichen Erfolg notwendig und sollten rechtzeitig entdeckt, gefördert und gezielt
eingesetzt werden. Denn nur, wer entsprechend seinen Talenten eingesetzt ist, kann beruflich erfolgreich sein und ist mit seiner Arbeit zufrieden.
Anders gesagt, er geht gern zur Arbeit!

Kompetenzen (v. Latein. competere - zu etwas fähig sein) sind Fähigkeiten und Fertigkeiten, die notwendig sind, umbestimmte Aufgaben und Probleme lösen zukönnen.

Sie lassen sich in vierGruppenunterteilen:


Fachkompetenz


Die Fachkompetenz beschreibt die Kenntnisse und Fähigkeiten einer Person im Hinblick
auf ein Tätigkeitsfeld (Fachwissen). Hierzu gehört die Kenntnis bestimmter Zusammenhänge
und Hintergründe ebenso wie die Fähigkeit, aufgabenbezogene Probleme zu erkennen, zu verstehen,
zu beschreiben und zu analysieren. Die "harten" fachlichen Kompetenzen, sind relativ leicht erkennbar.
Ob jemand z. B. ein bestimmtes Wissen und diesbezügliches Können hat, ist einfach überprüfbar.
Methodenkompetenz


Diese Kompetenz bezieht sich auf Lern- und Arbeitsmethoden, z.B. Logisches Denken
Entscheidungsfähigkeit, Selbstständiges Lernen, Begründungs-und Bewertungsfähigkeit.
Methodenkompetenz beschreibt also die Fähigkeit, Instrumente und Vorgehensweisen,
die für die Erfüllung eines Tätigkeitsbereiches erforderlich sind, anwenden zu können.
Persönlichkeitskompetenz



Darunter versteht man personale Verhaltensweisen, z.B. kreativ sein, flexibel sein, sich
konzentrieren und organisieren können ,mutig sein, motiviert sein, sich selbst vertrauen ,
Stress aushalten können ,sich selbst führen zu könnenauch Fairness, Einsatzbereitschaft,
Verantwortungsbewußtsein, Selbständigkeit , Flexibilität, Toleranz


Sozialkompetenz


Soziale Kompetenz umfasst Fähigkeiten, die das Verhalten einer Person gegenüber anderen, seien es
Kunden, Kollegen, Mitarbeiter oder Vorgesetzte, charakterisieren.
Man bezeichnet diese auch als SOFTSKILLS .

SOFTSKILLS sind z.B. Kommunikations-, Kooperations-, Kritikfähigkeit, Durchsetzungsvermögen

Was sind Schlüsselqualifikationen?
Alle fachlichen, körperlichen, physischen und sozialen
Qualifikationen,
die den Berufstätigen befähigen, heute und in Zukunft auf veränderte
Anforderung flexibel reagieren zu können, heißenSchlüsselqualifikationen.
Solche Schlüsselqualifikationen sind bei Unternehmen heiß begehrt und helfen Arbeitnehmern, sich gegenüber anderen Bewerbern durchzusetzen. Denn auch Studien beweisen:
Erfolg im Arbeitsleben basiert zu 50 Prozent auf Fachkompetenz.
Die andere Hälfte hängt von den so genannten Soft Skills ab.






Der Schlüssel
zumErfolg

  • Durchsetzungsfähigkeit
  • Einsatzbereitschaft
  • Entscheidungsstärke
  • Führungsfähigkeit
  • Initiative
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kooperationsbereitschaft
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbereitschaft
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wie werden diese erkannt und eingeschätzt?

Ein Sammelbegriff für Verfahren zur Messung von Kompetenzen und Verhaltenstendenzen mit Berufsbezug ist die Eignungsdiagnostik (auch Personaldiagnostik) .
Die dabei eingesetzten Eignungstests stellen fest, ob der Proband für die geplante Tätigkeit die nötigen
Fähigkeiten besitzt, d.h. man versucht so gut wie möglich
den beruflichen Erfolg vorherzusagen.
Die Potenzialanalyse ist ein Instrument zur objektiven Erfassung der Fähigkeiten und der Persönlichkeitsstruktur eines Kandidaten durch verschiedene psychologische
Testverfahren.
Die Potenzialanalyse beleuchtet die Eigenschaften, Fähigkeiten, die Motivation aber auch das Wissen von Individuen und stellt ein Stärken-Schwächen-Profil auf.
Sie ist dabei auch auf die Zukunft ausgerichtet und beantwortet die Frage: Welche Potenziale sind heute schon für morgen vorhanden? Potenzialanalysen werden mit
verschiedenen
Methoden durchgeführt.
Die wissenschaftlich fundierten Persö
nlichkeits-und Intelligenztests, sowie psychometrische Tests zur Beschreibung des Arbeits-und Leistungsverhaltens erfassen
umfassend die Fähigkeitspotenziale des Probanden. So kann das eigene Karrierepotenzial objektiv und valide ermittelt werden.

Unsere Testverfahren finden Sie hier:LINK